Stahlindustrie

Förderketten für die gesamte Prozesskette

Seit über 90 Jahren entwickelt und fertigt die KettenWulf Gruppe Spezialförderketten und Kettenräder für die Stahl-, Hütten- und Aluminiumindustrie.

Unser Fertigungsprogramm umfasst Förderketten für die gesamte Prozesskette. So werden Ketten und Kettenräder von KettenWulf u.a. in folgenden Bereichen eingesetzt:

  • Lagerplatztechnologie für Kohle und Erze
  • Sinteranlagen
  • Hochofenanwendungen
  • Stahlwerksanwendungen
  • Stranggießanwendungen
  • Walzwerksanwendungen
  • Transport- und Bandspeicherketten für Veredelungslinien im Warm- und Kaltbereich

Produktbroschüre

Gerne senden wir Ihnen einen Downloadlink für die Produktbroschüre "Stahlindustrie" zu.

Leistungsfähige Produkte von hoher Qualität, maximale Kompetenz in der Umsetzung extremer Anforderungsprofile, Innovationsfähigkeit und eine ausgeprägte Kundenorientierung begründen den guten Ruf unseres Unternehmens.

Aufgrund der teilweise sehr hohen Transportgewichte und der extremen Umgebungseinflüsse werden hohe Anforderungen an die Ketten gestellt. Um den komplexen Anforderungsprofilen aus unterschiedlichen Bereichen der Prozesskette zur Stahlerzeugung und Weiterverarbeitung gerecht zu werden, entwickeln wir modernste Kettentechnologien.

Die Forderungen an unsere Produkte, von Reduzierung des Abrasionsverschleißes an Kratzerketten im Erz- und Kohlemischbett, über Temperaturbeständigkeit von Förderketten für den Heißguttransport, bis hin zu maximaler Präzision bei Rollenketten im Bandspeichereinsatz, stellen nur einen kleinen Teil der Aufgaben dar, für die in der Vergangenheit immer wieder innovative, erfolgreiche Konzepte von uns erarbeitet wurden.

Roheisenvorbereitungen
Förderung von Kohle, Eisenerz und Zuschlagstoffen

Die Förderung von Kohle, Eisenerz und Zuschlagstoffen mittels modernster Kratzerkettentechnologie gehört ebenso zu unseren Stärken, wie der Einsatz von Spezialplattenbändern in der Möllervorbereitung.

Fördergüter mit Temperaturen von bis zu 900°C und hochabrasiver Konsistenz stellen enorme Anforderungen an unsere Produkte.

Lebensdauergeschmierte Laufrollen und Gelenkabdichtungssysteme für Kratzeranlagen gehören ebenso zu innovativen Kettenkonzepten von KettenWulf, wie Spezial-Besfestigungsmöglichkeiten und hochverschleißfeste Kettengelenke bei Zellen- und Plattenbändern zur Förderung von Erzen, Kohle und Zuschlagstoffen.

Die Auswahl von Spezialwerkstoffen mit erhöhter Temperaturbeständigkeit und optimierter Verschleißfestigkeit sind, neben höchster Präzision in der Verarbeitung und Wärmebehandlung, Grundvoraussetzungen für den Erfolg im Anlageneinsatz. Die hohe Akzeptanz vieler Anlagenbetreiber in KettenWulf Technologie bestätigt unser Konzept.

Roheisenformgebung
Für unterschiedlichste Förder- und Transporteinrichtungen

Ob Kokillen- oder Stranggießtechnik, KettenWulf-Produkte haben sich unter extremsten Bedingungen in der Praxis bewährt. Sowohl im Prozess der Roheisenformgebung mit Kaltstrang- bzw. Anfahrkettentechnologie, als auch beim Transport von Brammen und Langprodukten zeichnen sich unsere Ketten in den unterschiedlichsten Förder- und Transporteinrichtungen aus.

Temperaturen von bis zu 1000°C mit Stückgewichten von bis zu 30 Tonnen erfordern ein umfassendes Know-How in Kettentechnologie. Komplexe Geometrien, hochverschleißfeste Gelenkteile und temperaturbeständige Werkstoffe sind Grundparameter für eine erfolgreiche Kettentechnologie in der Roheisenformgebung.

Kompetenz durch intensive Zusammenarbeit mit führenden Anlagenherstellern, verknüpft mit Erfahrungswerten aus vielen Anlagen weltweit, gewährleistet unseren Kunden eine hohe Betriebssicherheit und Lebensdauer der eingesetzten Förder- und Transportketten.

Weiterverarbeitung
Mit speziell entwickelter Kettentechnologie

Für alle Transport- und Förderprozesse der Weiterverarbeitung von Brammen und Langprodukten zu Blechen, Bändern, Profilen und Rohren hält KettenWulf speziell entwickelte Kettentechnologie bereit.

Mit unserer Produkttechnologie setzen wir die anspruchsvollen Maßstäbe in der Stahlindustrie täglich um. Zu diesen Maßstäben zählen neben hoher Verschleißfestigkeit zum Schutz vor extremen Zunderanfall auch die Anforderungen durch Stückgewichte von mehr als 35 Tonnen und Temperaturen von bis zu 900°C. Auch die von KettenWulf realisierte Längenpräzision von Kettensträngen untereinander spielt für viele Anwendungen eine wichtige Rolle.

Transport der Fertigprodukte
Für hohe Geschwindigkeiten, Temperaturen und Produktgewichte

Unser Fertigungsspektrum für den Kettentransport unterschiedlichster Fertigerzeugnisse bietet ein hohes Maß an individuellen Lösungen.

In Stetigförderern für den Transport von Rohren, Grobblechen, Knüppeln und Profilen findet sich hochwertige Kettentechnologie von KettenWulf ebenso wieder, wie in der Förderung von Draht oder Coils.

Hohe Geschwindigkeiten, Temperaturen und Produktgewichte, sowie extreme Umgebungseinflüsse bestimmen das Konzept der Kettenausführungen. KettenWulf bietet neben wartungsarmer Rollenlagerung auch individuell konzipierte Trag- und Mitnehmereinheiten für den Transport der Fertigprodukte.

Sekundärförderaufgaben
Bewährte KettenWulf-Konzepte

Die große Bandbreite unterschiedlicher Förderaufgaben in vor- und nachgeschalteten Anlagen der primären Stahlerzeugung und Weiterverarbeitung stellt entsprechend hohe Anforderungen an die Kompetenz in Kettentechnologie.

KettenWulf-Konzepte haben sich hier seit vielen Jahren erfolgreich in verschiedensten Maschinen und Anlagen weltweit bewährt.

Ohne uns bewegt sich nichts

Die Kettenwulf Gruppe

Verantwortungsbewusstsein, Beständigkeit, und Nachhaltigkeit sichern unsere Marktposition als einer der weltweit führenden Hersteller von Förderketten, Antriebsketten und Kettenrädern. Als Familienunternehmen denken wir nicht in Geschäftsjahren, sondern in Generationen. Dieser Anspruch macht uns für Sie zu einem langfristigen und leistungsstarken Partner, der sich durch zukunftsweisende Innovationskraft und gesunde, belastbare Strukturen auszeichnet – weltweit.